Kameradschaft Bayreuther Infanterie

Kameradschaft erwächst aus gemeinsamen Erlebnissen und Erfahrungen des täglichen Dienstes.
Im Ernstfall bewährt, verbindet sie lebenslang.

Sie hat ihren Sitz in Bayreuth und ist im Vereinsregister eingetragen. Sie ist korporativ dem www.bsb-1874.de sowie dem www.infanterie-bund.de angeschlossen. Die Kameradschaft bekennt sich zur freiheitlich-demokratischen Ordnung unseres Staates. Sie ist überkonfessionell und betätigt sich nicht politisch. Als Zweck der Kameradschaft ist in der Satzung ausgewiesen:

1. Eintreten für Ehre und Ansehen deutscher Soldaten
2. Traditionspflege i. S. freiheitlicher und demokratischer Tradition der deutschen Geschichte und soldatischer Tradtion der deutschen Militärgeschichte
3. Die Kameradschaft unterhält und betreibt gemeinsam mit der Kameradschaft Bayreuther Artilleristen das Museum für Militärtradition in Oberfranken, mit Sitz in Weidenberg
4. Schutz des Andenkens an die Gefallenen und Toten der Kriege. Gestaltung eines würdigen Begräbnisses verstorbener Kameraden (in Anlehnung an militärische Zeremonielle) soweit gewünscht
5. Förderung des Zusammenhaltens zwischen ehemaligen Soldaten, aktiven Soldaten und Reservisten der Bundeswehr sowie deren Betreuung
6. Unterstützung unverschuldet in Not geratener Mitglieder und ihrer Familien durch finanzielle und materielle Leistungen
7. Unterstützung des „Soldatenhilfswerks e.V.“
8. Förderung und Unterstützung des „Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.“

Neonazistische Ansichten und Tätigkeiten werden auf das schärfste verurteilt und strikt abgelehnt.

Zur Jahreshauptversammlung am 19.09.2020 zählte die Kameradschaft 220 Mitglieder. Darunter sind auch Angehörige bereits verstorbener Kameraden der alten 42er sowie natürlich Soldaten und Reservisten der Bundeswehr.

Allmonatlich findet ein Stammtisch jeweils an jedem 2. Mittwoch im Monat um 18 Uhr im http://gasthof-kolb-bayreuth.de/ statt, der aus dem monatlichen Treffen der Portepées der 1./102 hervorgegangen ist. Zur jährlichen Mitgliederversammlung und zur Weihnachtsfeier kommen viele Kameraden auch von auswärts.

Der Vorstand besteht zur Zeit aus:

OTL d.R. Martin Götz, 1. Vorsitzender & Museumsleiter
Bgm a.D. Hans Unterburger, 2. Vorsitzender
Erwin Tischer, 3. Vorsitzender
Wolfgang Rätzer, Kassier/Schriftführer/Webmaster
StFw a.D. Hans Pöhlmann, stellv. Kassier (Kassenwart Museum)
OStFw d.R. Robert Fischer, Beisitzer & stellv. Leiter Museum
Rainer Böhner, Beisitzer
Georg Förch, Beisitzer
HptFw d.R. Claus-Dieter Thoms, Beisitzer

Ehrenmitglieder des Vorstands:

Hptm a.D. Eberhard Möckel
Hptm a.D. Heinrich Roßner

Der Ehrenausschuß:

Bgm a.D. Hans Unterburger, Vorsitzender
OTA d.R. Dr. med. Dieter Schweingel
Georg Förch
RHS a.D. Georg Küfner
HptFw d.R. Claus-Dieter Thoms

Sonstige:

OStFw a.D. Harald Böhner, Fahnenträger & Kassenprüfer
StUffz d.R. Hans-Georg Busch, Kassenprüfer